030-922 835 35

Anbau an bestehendes Haus

wutzkoh – stock.adobe.com

Anbau an bestehendes Haus Berlin

Der Anbau an ein bestehendes Haus bringt auch optische Vorteile mit sich

Anbau an bestehendes Haus Berlin – Jetzt einfach anrufen und unverbindlich informieren lassen unter

Telefon 030-92 28 35 35

Wir beraten Sie in Ihrem Sinne und in Ihrem Interesse optimal.

Gewinnen Sie an Sicherheit, Bau Qualität und sparen Sie viel Geld und Kummer durch unsere unabhänige Beratung bei Ihrem Bauvorhaben.

Die Verbindung aus einem bestehenden Haus und einem Anbau trägt nicht nur dazu bei, mehr Platz zu erhalten.

Die Kombination verschiedener Baustile erfreut sich bei Eigentümern aus Berlin und Brandenburg einer wachsenden Beliebtheit.

Stammt die Bestandsimmobilie aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts, kann ein Anbau unter Beweis stellen, wie sich die moderne Architektur inzwischen weiterentwickelt hat. Zu diesem Zweck sind Anbauten mit großen Glasfronten besonders gut geeignet.

Mit dieser Ergänzung wird eine Brücke geschlagen, die aufzeigt, dass auch verschiedene Generationen von Bauarten eine harmonische Verbindung miteinander eingehen können.

Bestandsgebäude erhalten durch den Anbau einen verjüngten Grundriss

Sich einzig auf die Optik eines Anbaus zu fokussieren, ist ebenfalls der falsche Weg. Wichtig ist es daher, sich vorab zu fragen, mit welchem Verwendungszweck der geplante Anbau an ein bestehendes Gebäude verbunden ist.

Denkbar sind verschiedene Optionen, wie zum Beispiel der Erhalt eines modernen Grundrisses. Ist es aufgrund der Architektur des Gebäudes nicht möglich, Küche und Wohnzimmer zu einem kombinierten Bereich zusammenzulegen, kann der Anbau dazu verhelfen, sich diesen Wunsch endlich erfüllen zu können.

Der Raum, der früher als Küche gedient hat, kann in dem neuen Grundriss des Hauses zudem andere Funktionen übernehmen und zum Beispiel als Homeoffice oder Hauswirtschaftsraum dienen.

Die letztgenannte Funktion bietet sich an, da die Wasseranschlüsse für den Anschluss einer Waschmaschine bereits vorhanden wären.

Vor dem Anbau gilt es die rechtlichen Auflagen zu erfüllen

Ein Anbau entsteht nicht aus dem Nichts heraus, sondern muss auf dem Grundstück den erforderlichen Platz finden. Hinzukommen die Auflagen wie Baugenehmigungen oder der Abstand zu den Nachbargrundstücken, der eingehalten werden muss.

Haben Sie zu diesem Thema weitere Fragen, ist es hilfreich, mit Experten zusammenzuarbeiten, die aus demselben Bundesland stammen, in welchem auch der Anbau stattfinden soll.

In Berlin und Brandenburg würden wir uns freuen, Ihnen auf diese Weise behilflich sein zu dürfen. Gemeinsam verhelfen wir Ihrer Bestandsimmobilie zu einem neuen architektonischen Highlight.

Die Grundlagen – was ist ein Anbau?

Anbau an bestehendes Haus Berlin – Wenn Sie Ihr vorhandenes Haus erweitern möchten, ist ein Anbau die ideale Lösung. Doch was genau ist ein Anbau?

Ein Anbau ist ein Neubau, der an einem bestehenden Gebäude angebracht wird und meistens im selben Stil gehalten wird.

Ein Anbau kann sowohl nach oben, als auch nach unten oder auf der Seite errichtet werden und bietet so viel zusätzlichen Platz für Ihr Zuhause.

Was ist ein Anbau an ein bestehendes Haus?

Ein Anbau ist eine Erweiterung des bestehenden Gebäudes, die meist an einer Seite oder an der Rückseite des Hauses errichtet wird. Manchmal werden auch zwei Anbauten an beiden Seiten des Hauses errichtet.

Der Hauptzweck eines Anbaus ist es, dem bestehenden Gebäude mehr Platz zu geben. In den meisten Fällen wird der Anbau so konstruiert, dass er vollständig in das ursprüngliche Gebäude integriert werden kann.

Ein Anbau ist ein Bauwerk, das an ein bestehendes Gebäude angebaut wird. Er kann aus unterschiedlichen Materialien wie Holz, Stein oder auch Metall bestehen. Die Funktion eines Anbaus ist vielfältig. So kann er beispielsweise als Wohnraum, als Garage oder auch als Lagerraum dienen.

Mit dem Aufruf des Videos erklärst du dich einverstanden, dass deine Daten an YouTube übermittelt werden und dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast.

Die Planung eines Anbaus ist relativ aufwendig und sollte gut durchdacht sein. Zunächst muss die Statik des vorhandenen Gebäudes berücksichtigt werden. Außerdem ist es wichtig, dass der Anbau optisch gut zum bestehenden Gebäude passt.

Vorbereitung Anbau an bestehendes Haus – was muss ich tun, bevor ich mit dem Bauen beginnen kann?

Bevor Sie mit dem Bauen beginnen können, müssen Sie einige Vorkehrungen treffen. Zunächst müssen Sie sich um die notwendigen Genehmigungen kümmern. In der Regel benötigen Sie eine Baugenehmigung vom zuständigen Baureferat in Berlin oder Brandenburg.

Außerdem ist es in der Regel erforderlich, dass ein Architekt oder Statiker den Anbau plant und die statischen Berechnungen vornimmt.

Welche Kosten entstehen beim Anbau?

Die Kosten variablen beim Anbau sind sehr unterschiedlich und hängen von verschieden Faktoren ab, wie zum Beispiel dem verwendetem Material, der Größe des Anbaus etc. Generell gilt: Je größer und aufwendiger der geplante Anbau ist, desto höher wird auch die Summe der anfallendes Kosten.

Anbau an bestehendes Haus Berlin – Muss ich beim Anbau auf die Energieeffizienz achten?

Ja, auch beim Anbau sollte auf eine möglichst hohe Energieeffizienz geachtet werden. Durch eine gute Isolation des neuen Anbaus kann hier viel Energie gespart werden.

Das Fundament – worauf muss ich achten, damit mein Anbau stabil ist?

Das Fundament ist einer der wichtigsten Faktoren für die Stabilität des Anbaus. Es sollte daher sorgfältig geplant und ausgeführt werden. Grundsätzlich gilt: Je höher der Anbau ist, desto massiver muss das Fundament sein. Bei großen Anbauten kann es sinnvoll sein, einen Statiker hinzuzuziehen, der das Fundament genau berechnet und überwacht.

Die Wände – welche Materialien eignen sich für den Anbau?

Die Wände des Anbaus sollten möglichst massiv sein, um eine gute Stabilität zu gewährleisten. Geeignete Materialien sind beispielsweise Ziegel oder Betonsteine. Auch Holzwände können eine Option sein, allerdings ist hier die Isolation nicht so gut wie bei massiven Wänden.

Das Dach – welche Art von Dach sollte ich für den Anbau wählen?

Ein steiles Dach trägt nämlich weniger Schnee und Eis als ein flaches Dach und je steiler das Dach und ist damit weniger anfällig für Sturm- oder Schneedruck.
Zudem ist ein steiles Dach auch optisch ansprechender als ein flaches Dach.

Das Dach – was muss ich bei der Planung beachten?

Das Dach ist neben dem Fundament einer der wichtigsten Faktoren für die Stabilität des Anbaus. Es sollte daher sorgfältig geplant und ausgeführt werden.

Zu beachten ist hier insbesondere die Art des Daches, die Dachneigung und die Isolation.

Worauf noch beim Anbau an bestehendes Haus Berlin achten

Eine gute Isolation hält die Hitze im Sommer draußen und die Wärme im Winter drinnen. Zudem sollte man bei der Isolation auch darauf achten, dass kein Schimmel entsteht.

Die Fenster – wie groß sollten Sie sein? Die Fenster des Anbaus sollten mindestens ein Drittel der Wandfläche eines Raumes einnehmen, damit genügend Tageslicht hereinkommt.

Der Fußboden – welches Material ist am besten geeignet? Der Fußboden des Anbaus kann aus verschiedensten Materialien sein. Natürlich ist es wichtig, dass er zum restlichen Haus und zur Einrichtung passt.

Die Heizung – muss ich den Anbau extra heizen? Ja, in der Regel muss man den Anbau extra heizen, da er meist nicht an die Heizungsanlage des Hauses angeschlossen ist.

Die Wände – welche Farbe sollten sie haben? Die Wände des Anbaus können in jeder gewünschten Farbe gestrichen werden.

Die Einrichtung – was sollte ich beachten? Bei der Einrichtung sollte man darauf achten, dass die Möbel nicht zu groß sind, damit der Raum nicht ungemütlich wirkt.

Die Beleuchtung – was ist wichtig? Bei der Beleuchtung sollte man darauf achten, dass möglichst viel natürliches Licht hereinkommt.

Der Anbau an bestehendes Haus Berlin – lohnt sich das?

Ja, ein Anbau lohnt sich in der Regel, da er meist sehr viel Platz bietet und man so die Möglichkeit hat, sein Haus individuell zu gestalten.“

Die Kosten – was muss ich beachten?

Die Kosten für einen Anbau variieren natürlich je nach Größe, Ausstattung, Materialien und Bauqualität.

Die Bauzeit – wie lange dauert das? Die Bauzeit für einen Anbau ist in der Regel zwischen ein und sechs Monaten – ohne Planungszeit.

Das Fazit – lohnt sich ein Anbau?

Ein Anbau lohnt sich in der Regel, da er meist sehr viel Platz bietet und man so die Möglichkeit hat, sein Haus individuell zu gestalten.

Abnahme und Fertigstellung – was muss ich tun, wenn der Anbau fertig ist?

Wenn der Anbau fertig ist, muss dieser von einem Statiker und/oder Architekten abgenommen werden. Dies ist in der Regel kein Problem, sofern die Arbeiten ordentlich ausgeführt wurden.

Anschließend kann man den Haus Anbau beziehen und einziehen.